Benedict Hegemann

Veranstalter, Poetry Slammer, DJ & Produzent

Tag: KulturquARTier Frankfurt e.V.

Poetry Slam #76
AUSVERKAUFT
Frankfurt, Kunstverein Familie Montez

me|schug|ge, Adjektiv. Nicht bei Verstand; verrückt. Synonyme: behämmert, bekloppt. Betonung: meschụgge. Herkunft: jiddisch meschuggo. Steigerungsformen: meschugge, meschugger, am meschuggsten.

Ausverkauft!
Nur noch spontane, semi-gute Stehplätze an der Abendkasse ab 20 Uhr.

 

Die Künstler:innen des Abends:
Stef (Köln)
Sven Timpe (Darmstadt)
Jakob Schwerdtfeger (Frankfurt am Main)
Katharina Spengler (Sulzbach)
Stella Jantosca (Marburg)
Laura Paloma (Frankfurt am Main)

Moderiert von Benedict Hegemann.

✚ 2G-Regelung. Zutritt zur Veranstaltung ausschließlich nur für vollständig Geimpfte und Genesene (bitte Attest mitbringen).

✚ Zur Kontakt-Nachverfolgung:
– Wir verwahren eure personenbezogenen Daten anonym und digital über die Luca-App.
– Zusätzlich könnt ihr den QR-Code der Corona-Warn-App auf euerem Handy zum Ein- und Auschecken scannen.


Kunstverein Familie Montez
Honsellstraße 7
60314 Frankfurt am Main
Datum | Mittwoch, 17. November 2021
Einlass | 19:00 Uhr
Beginn | 20:00 Uhr

VIP Ticket | 17€
Eintritt | 12€
Ermäßigt | 9€

Vorverkauf zzgl. Gebühren über EVENTIM online (www.klugfuchs.de) oder an lokalen Verkaufsstellen. VIP Tickets geben symbolischen Mäzen-Status der Show und beinhalten die Reservierung von 20 limitierten Sitzplätzen auf Sessel und Sofas vor der Bühne, sowie einen Begrüßungssekt.

> Facebookseite
> Facebookevent


 

In den Schluchten der Stadt, wo an Wolken gekratzt wird, strahlt aus Gassen die raue Kultur empor. An den Buchten von Glas und Beton kratzen wir an den Seelen ihrer Menschen. Wir sind das Spaßfaserkabel, das Herzen vernetzt. Wir sind die kreative Verschmutzung zwischen Hochglanzbankern und Drogendealern. Wir sind sus. Wenn in China ein Sack Reis umfällt, schreiben wir darüber einen Text. Und er ist gut.

Jeden Monat erwarten euch eingeladene Poetry Slammer:innen aus ganz Deutschland. Hier im gemütlichsten Dichterwettstreit Frankfurts dürfen sie alle Mittel der Bühnenliteratur ziehen, um euch zu beeindrucken. Solange sie sich an die wenigen Regeln des Wettbewerbs halten (selbstgeschriebener Text, Zeitlimit von 6 Minuten, keine Requisiten, nur zitierter Gesang) obliegt es an ihnen, ob sie euch mit Lustigem, Ernstem, Lyrischem oder Prosaischem beeindrucken wollen. Ihr als Zuschauer bewertet die Poet:innen  und entscheidet, wer im Finale noch einmal auftreten darf und dann dort, wer den Slam schlussendlich gewinnt. Interessierte, die sich gerne im Slam erproben möchten, melden sich bitte vorher an.

Poetry Slam #75
Frankfurt, Kunstverein Familie Montez

Fir|le|fanz, der. Substantiv. Überflüssiges oder wertloses Zeug. Unsinn, Gerede oder Gebaren. Jemand, der nur Torheiten im Sinn hat. Spätmittelhochdeutsch firlifanz, Bezeichnung für einen lustigen Springtanz.

 

Die Künstler:innen des Abends:
Jan Schmidt (Bochum)
Andivalent (Mannheim)
Jan Cönig (Frankfurt am Main)
Lara Ermer (Frankfurt am Main)
Katharina Marosz (Friedrichsdorf)
Julia Zimmermann (Frankfurt am Main)

Moderiert von Benedict Hegemann.

✚ 2G-Regelung. Zutritt zur Veranstaltung ausschließlich nur für vollständig Geimpfte und Genesene (bitte Attest mitbringen).

✚ Zur Kontakt-Nachverfolgung:
– Wir verwahren eure personenbezogenen Daten anonym und digital über die Luca-App.
– Zusätzlich könnt ihr den QR-Code der Corona-Warn-App auf euerem Handy zum Ein- und Auschecken scannen.


Kunstverein Familie Montez
Honsellstraße 7
60314 Frankfurt am Main
Datum | Mittwoch, 20. Oktober 2021
Einlass | 19:00 Uhr
Beginn | 20:00 Uhr

VIP Ticket | 17€
Eintritt | 12€
Ermäßigt | 9€

Vorverkauf zzgl. Gebühren über EVENTIM online (www.klugfuchs.de) oder an lokalen Verkaufsstellen. VIP Tickets geben symbolischen Mäzen-Status der Show und beinhalten die Reservierung von 20 limitierten Sitzplätzen auf Sessel und Sofas vor der Bühne, sowie einen Begrüßungssekt.

> Facebookseite
> Facebookevent


 

In den Schluchten der Stadt, wo an Wolken gekratzt wird, strahlt aus Gassen die raue Kultur empor. An den Buchten von Glas und Beton kratzen wir an den Seelen ihrer Menschen. Wir sind das Spaßfaserkabel, das Herzen vernetzt. Wir sind die kreative Verschmutzung zwischen Hochglanzbankern und Drogendealern. Wir sind sus. Wenn in China ein Sack Reis umfällt, schreiben wir darüber einen Text. Und er ist gut.

Jeden Monat erwarten euch eingeladene Poetry Slammer:innen aus ganz Deutschland. Hier im gemütlichsten Dichterwettstreit Frankfurts dürfen sie alle Mittel der Bühnenliteratur ziehen, um euch zu beeindrucken. Solange sie sich an die wenigen Regeln des Wettbewerbs halten (selbstgeschriebener Text, Zeitlimit von 6 Minuten, keine Requisiten, nur zitierter Gesang) obliegt es an ihnen, ob sie euch mit Lustigem, Ernstem, Lyrischem oder Prosaischem beeindrucken wollen. Ihr als Zuschauer bewertet die Poet:innen  und entscheidet, wer im Finale noch einmal auftreten darf und dann dort, wer den Slam schlussendlich gewinnt. Interessierte, die sich gerne im Slam erproben möchten, melden sich bitte vorher an.

FES Poetry Slam
AUSVERRESERVIERT
Frankfurt, Kunstverein Familie Montez

Zuletzt blickten wir in die USA um zu sehen, wie leicht eine Demokratie ausgehöhlt werden kann. Doch auch hierzulande gilt es wachsam zu sein: Ein Konsens über Fakten, ein Grundvertrauen in politische Institutionen, ein konstruktives Einbringen der eigenen Positionen – all das ist keineswegs selbstverständlich. Rechtsextreme, Populist_innen und Verschwörungsanhänger_innen erobern Parlamente und Bühnen und vergiften den Diskurs. Wie können wir dem begegnen? Was muss sich ändern? Welchen Beitrag kann jede_r von uns dazu leisten? Der Poetry Slam der Friedrich-Ebert-Stiftung ist ein Wettstreit der Dichter_innen auf der Bühne: Von Lyrik über Satire bis Prosa ist alles erlaubt und am Ende wird der/die Gewinner_in vom Publikum gekürt.

 

Die Poetinnen und Poeten: Dalibor (Frankfurt), Kaleb Erdmann (Leipzig), Jessy James Lafleur (Görlitz), Nik Salsflausen (Esslingen), Emir Taghikhani (Nürnberg), Temye Tesfu (Berlin). Es moderiert Benedict Hegemann.

Wir beachten selbstverständlich die zum betreffenden Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln für Veranstaltungen. Weitere inhaltliche und organisatorische Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung.


Kunstverein Familie Montez
Honsellstraße 7
60314 Frankfurt am Main
Datum | Mittwoch, 01. September 2021
Einlass | 19:00 Uhr
Beginn | 20:00 Uhr

Eintritt frei!

Bitte melden Sie sich vorab zur Veranstaltung an:
www.fes.de/lnk/poetry2021

> Facebookseite
> Facebookevent


 

Poetry Slam #73
OPEN AIR
Frankfurt, KulturquARTier

Ko|ko|lo|res, der. Substantiv. Unsinn, Unfug; Getue, Aufheben. Herkunft: (1) mittelniederdeutsch gokeler. Gaukler. (2) Name des Phänomens um 1930 aus der Berliner Szene, in der Kokain konsumiert wurde, wo es unter Konsum zu einer Logorrhö kommt.

 

Die Künstler:innen des Abends:
Tino Bomelino (Mannheim)
Daniel Wagner (Heidelberg)
Barbara Roherwasser (Mannheim)
Gax (Frankfurt am Main)
Grollinger von Groll (Frankfurt am Main)
Uli Höhmann (Frankfurt am Main)

Moderiert von Benedict Hegemann.

✚ Zutritt zur Veranstaltung ausschließlich nur für vollständig Geimpfte und Genesene (bitte Attest mitbringen), sowie Getestete (tagesaktueller Antigen-Schnelltest, PCR Test; keine Selbsttests!).

✚ Unterwegs herrscht Maskenpflicht. Auf dem Platz könnt ihr Getränke und Speisen frei zu euch nehmen.

✚ Zur Kontakt-Nachverfolgung:
– Bringt vorbereitet einen Zettel mit Namen, Anschrift und Telefonnummer mit. Die Daten werden vertraulich aufbewahrt und nach 31 Tagen vernichtet.
– Ihr könnt am Einlass den QR-Code für die Corona-Warn-App auf euerem Handy zum Ein- und Auschecken scannen.

✚ Nach den Hygienevorschriften werden wir für entsprechenden Abstand sorgen. Das bedeutet, dass wir nur für maximal 150 Gäste Platz haben werden.


KulturquARTier Frankfurt e.V.
Borsigallee 24
60388 Frankfurt am Main
Anreise mit der U7 bis zur Station »Kruppstraße«

Datum | Samstag, 21. August 2021
Einlass | 17:00 Uhr
Beginn | 18:00 Uhr

VIP Ticket | 17€
Eintritt | 12€
Ermäßigt | 9€

Vorverkauf zzgl. Gebühren über EVENTIM online (www.klugfuchs.de) oder an lokalen Verkaufsstellen. VIP Tickets geben symbolischen Mäzen-Status der Show und beinhalten die Reservierung von 20 limitierten Sitzplätzen auf Sessel und Sofas vor der Bühne, sowie einen Begrüßungssekt.

Facebookseite
Facebookevent


 

Jeden Monat erwarten euch eingeladene Poetry Slammer:innen aus ganz Deutschland. Hier im gemütlichsten Dichterwettstreit Frankfurts dürfen sie alle Mittel der Bühnenliteratur ziehen, um euch zu beeindrucken. Solange sie sich an die wenigen Regeln des Wettbewerbs halten (selbstgeschriebener Text, Zeitlimit von 6 Minuten, keine Requisiten, nur zitierter Gesang) obliegt es an ihnen, ob sie euch mit Lustigem, Ernstem, Lyrischem oder Prosaischem beeindrucken wollen. Ihr als Zuschauer bewertet die Poet:innen  und entscheidet, wer im Finale noch einmal auftreten darf und dann dort, wer den Slam schlussendlich gewinnt. Interessierte, die sich gerne im Slam erproben möchten, melden sich bitte vorher an.

© 2022 Benedict Hegemann

Theme by Anders NorenUp ↑