Benedict Hegemann

Veranstalter, DJ, Poetry Slammer, Schauspieler

Hessenslam 2017

Die hessischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam finden dieses Jahr in Wiesbaden statt. Für das mittlerweile größte Literaturfestival Hessens haben sich im Laufe des Jahres ganze 24 fidele Poetry Slammer_innen qualifiziert. Am 12. Mai werden sie in zwei Halbfinals aufgeteilt und nach bekannten Regeln gegeneinander antreten. Die Publikumsjury wählt die besten acht ins Finale am 13. Mai, wo der diesjährige Meistertitel dann bestimmt wird. Am selben Tag bekommen auch die U20er die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen, weil dort in eigener Kategorie der Titel vergeben wird.

Beim Halbfinale II im Schlachthof könnt ihr mich moderieren sehen. Während des großen Finales werde ich als Show-DJ auf der Bühne sein und danach auf der Aftershowparty besten Electro Swing auflegen.

Danke an die Wilden Worte Wiesbaden e.V. für die Organisation.

Im Folgenden nun die offiziellen Nominierungen meiner Slams. Der nun dreijährige Frankfurter Circus Slam wird Denise Müller (Eschborn) ins Rennen schicken. Beim ausverkauften Jahresfinale hat zwar Kaleb Erdmann gewonnen, der hatte aber schon einen Startplatz. Dieser wurde regelgemäß an die nächste Person weitergereicht. Außerdem wird uns Sonia Papillon (Frankfurt) in der U20-Kategorie vertreten.
Der gleichaltrige Flörsheimer Poetry Slam entsendet Bo Wimmer (Marburg).

> Mehr Informationen & Tickets auf www.hessenslam-2017.de

Das alles bedeutet also auch, dass eine weitere Saison meiner Slamveranstaltungen zu Ende geht und eine neue wieder beginnt. Mein Dank gilt nicht nur allen treuen Stammgästen, sondern auch sämtlichen Slammer_innen, Schauspieler_innen und Musiker_innen, die auf meinen Bühnen über die Zeit bisher aufgetreten sind. Egal ob von nah oder fern. Ihr seid das Salz in der Suppe. Ihr seid das Herz der lebendigen Literatur. 

Auf eine neue Saison voller Sprachlieblichkeiten!

Über Geschenkpapier

Ich verpacke deine Worte in Wohlwolle.

Das Benedict Hegemann Orchester

Liebe Freunde der großen und kleinen Musik,
ich habe mir für Musikproduktion einen fantastischen Zauberkasten gekauft. Mit Ableton Push bin ich nicht nur in der Lage für Das Electro Swing Ding mit Samples und Beats eigene Tracks künftig zu produzieren, sondern auch mit den orchestralen Instrumenten nach Herzens Wunsch wild zu experimentieren.

Ich lade euch also herzlich ein in der neuen Webseiten-Rubrik Musik vorbei zu schauen, wie das digitale Orchester denn so klingt. In der Vergangenheit habe ich jegliche Versuche mich musikalisch auszutoben schnell aufgegeben, weil das Klangergebnis am Ende einfach zu unecht wirkte. Das ist jetzt endlich anders.
Die Tracks sind nach Aktualität von oben nach unten sortiert, das heißt, dass ihr die Entwicklung meines Handwerkswissens anhand dessen nachvollziehen könnt.

Zudem sei bemerkt, dass ihr die Musikstücke nach Herzen belieben mit euren Freunden und Bekannten teilen dürft, weil ich sie lizenzfrei auf Soundcloud zum Download freigegeben habe – unter der Bedingung, dass man mich als Urheber angibt und keine monetären Absichten bei der Verwendung hat. Endlich mal wieder schöne neue Musik für so einen Pen and Paper Rollenspiel-Abend!

Ich werde mich in kommender Zeit verstärkt mit der Aufarbeitung von deutschem Swing aus den 20er bis 40er Jahren auseinander setzen und euch hier oder auf der Facebookseite vom Swing Ding entsprechend auf dem Laufenden halten. Spoiler: der erste Track wird ein Remix von Schön ist die Welt (1938) vom Hans Carste Orchester und Schuricke-Terzett im Gesang (> das Original auf Youtube anhören).

Wir sehen uns auf dem Parkett!

Über Winden

Schreibblock.adé!

Der Slam der toten Dichter #4

fb_titel_2_bearbeitet-1

Freitag, 02. Dezember 2016

Einlass: 19:30 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
12 € / ermäßigt: 10 €

Kulturhaus Frankfurt (ehem. Katakombe)
Pfingstweidstraße 2, 60316 Frankfurt am Main

RESERVIERUNG
Email: info [at] benemitc.de
Mobil: 0151 4 2323263

> Zum Reservierungsformular
Zur Facebookveranstaltung
Alle Texte und Zitate zu den auftretenden Künstlern

« Older posts

© 2017 Benedict Hegemann

Theme by Anders NorenUp ↑