Benedict Hegemann.

Jahrgang 1991. Wohnt in Frankfurt.

Veranstalter von Poetry Slams in Frankfurt am Main, Flörsheim am Main und Mühlheim am Main, sowie originellen Unterhaltungsformaten, wie beispielsweise Mit vollem Mund spricht man sichDer Slam der toten Dichter, sowie Musikevents wie Das Electro Swing Ding.

Poetry Slammer seit 2009.
Preisträger des Jugendkulturpreises Marburg-Biedenkopf 2010.
Seit 2011 aktiv auf Poetry-Slam-Touren in ganz Deutschland mit jährlich über 100 Auftritten, mehrfachen Siegen und Finaleinzügen.
Finalist bei den Hessischen Poetry Slam Meisterschaften 2013 in Kassel.
Preisträger des Karl-Marx Poesie Preises und Trierer Stadtmeister 2014.
Teilnehmer der Hessischen Poetry Slam Meisterschaften 2014 in Darmstadt.
Teilnehmer der Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2014 in Dresden.
Finalist bei den Hessischen Poetry Slam Meisterschaften 2015 in Frankfurt.
Moderator bei den Hessischen Poetry Slam Meisterschaften 2017 in Wiesbaden.

Deutschlandweit Workshopleiter von diversen Projekten, von Eintages- bis Ganzjahresworkshops (Poetry Slam, Impro Theater, Kreatives Schreiben, Bühnenperformance, Selbstwahrnehmung, …). Anleitung des Großprojekts QuattroPole 3.0 für das Kulturstädtenetz Trier, Saarbrücken, Luxemburg und Metz in deutsch, französisch und luxemburgisch in 2014 und 2015. Arbeit mit nicht-deutschsprachigen Flüchtlingen und Menschen mit Behinderung. Mehr Informationen zu den Workshops hier.

Unterhalter für Feiern, Festanlässe und Shows. Auftragstexter (u.a. für die Deutsche Verkehrswacht im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur). Moderator und Koordinator von eigenen und externen Veranstaltungen (u.a. „Kunst gegen Bares – youth“ des Kinderschutzbundes Frankfurt, der erste Themenslam der Friedrich Ebert Stiftung Wiesbaden, sowie der jährliche Open Air Themenslam des CSD Frankfurt).

DJ seit 2016 unter dem Veranstaltungslabel Das Electro Swing Ding mit monatlich wechselnden Locations in Frankfurt. Gigs bei externen Events, beispielsweise Mit Swing ins neue Jahr, jährlich beim CSD Frankfurt (Parade & Kleinkunstbühne) oder als Show-DJ beim Finale des Hessenslam 2017. Produzent von eigenen Musikstücken seit 2017. Sounddesigner für Theaterbühnen.

Schauspieler für die Königskinder Frankfurt in den Hauptrollen als Moderator in „IchLabor 1/2/3“ (2013), als Kaspar Hauser in „Ein Leck im Schweigen“ (2014), für das Frankfurter Theater Katakombe als Nathanael in „Der Sandmann“ (2014) und für den Posthofkeller Hattersheim in „Panem et Circenses“ (2015) als Peter, Chuck Norris und Hitler.

Regisseur und Autor des eigenen Theaterstückes Die Suche nach Nyx (Uraufführung März 2016).